Screenshot Webseite von DPD

Ich hatte was bei Amazon bestellt und DPD sollte es mir liefern. Normalerweise wähle ich als Versender am liebsten DHL aus, da ich hier die besten Erfahrungen gemacht habe. Und sollte ich mal bei Paketzustellung nicht anwesend  sein, wird das Paket zur DHL Paketstation in der Wolbecker Strasse gebracht, welche bis 20:30 Uhr geöffnet hat. Das nenne ich kundenfreundlich, besonders für die arbeitende Bevölkerung :-). Ähnliches hat auch Stiftung Warentest in ihrem Test von Paketdiensten im Dezember 2014 ermittelt (https://www.test.de/Paketdienste-Schnell-aber-ruppig-fuenf-Anbieter-im-Test-4781001-4781294/) und auch NTV (http://www.n-tv.de/ratgeber/tests/Die-besten-Paketdienste-article16346991.html).

Leider kann man sich den Versender nicht immer aussuchen, und so wurde es bei mir DPD. Per E-Mail bekam ich eine Nachricht, dass mein Paket am Dienstag zugestellt werden sollte. So weit – so gut. Nur „Dienstag“ ist ein sehr dehnbarer Begriff, wann denn wohl am Dienstag sollte mein Paket geliefert werden? Dann wurde das Paket zwischen 12:30 Uhr und 17:30 Uhr angekündigt. Und so wartete ich den ganzen Tag auf mein Paket, man hat ja auch sonst nichts zu tun. Immer mit einem Ohr an der Klingel und mit einem Auge auf der Straße, kommt da etwa der Paketbote?  Nein, er kam einfach nicht. Kein Klingeln, kein Paketbote und natürlich auch kein Paket, es gab nicht mal eine E-Mail!

Versucht hatte es DPD allerdings am Mittwoch. An diesem Tag war ich nicht zu Hause, ich musste schliesslich arbeiten gehen. Dafür gab es dann die E-Mail von DPD: „Wir haben Sie leider nicht angetroffen, ……“.

Nun konnte ich mir dann zum nächsten Zustellversuch einen Tag aussuchen. Freitag sollte es dann werden, da ich da an diesem Tag geplant die meiste Zeit zu Hause war. Leider konnte ich mir keinen Zeitraum aussuchen, also sollte mein Paket irgendwann am Freitag ankommen. Und wieder habe ich gewartet und gewartet und gewartet. Nix passiert. Über den Link von DPD konnte ich dann per Live Tracking sehen, wo mein Paket ist, und siehe da, es war ca. 200 Meter von mir entfernt. Das war gegen 13:00 Uhr. Um 15:00 Uhr war immer noch kein Paket da, dafür gab es aber jetzt eine Zeitvorgabe, wann das Paket zugestellt werden sollte: zwischen 16:11 Uhr und 17:11 Uhr. Das war doch endlich mal eine Ansage!

Neben all der Warterei auf einen Paketboten, gibt es auch noch primäre Bedürfnisse wie Hunger, und so musste ich noch eben ganz kurz Etwas einkaufen gehen. Es war ja jetzt noch genügend Zeit. Also, ich bin dann ganz kurz zum Supermarkt um die Ecke, und ??

Naja, Du wirst es schon erraten haben, um 15:28 Uhr war der Paketbote von DPD da und wollte mein Paket zustellen. Glücklicherweise konnte eine Nachbarin das Paket für mich annehmen, die gerade ebenfalls zum Einkaufen gehen wollte. Jetzt musste ich nur noch auf meine Nachbarin warten, die jedoch super zuverlässig war und mir das Paket direkt vorbeibrachte.

Fazit:

Liebe Leute von DPD: Der ganzen Tag zu Hause rumzusitzen um auf ein Paket zu warten, geht so gar nicht. Eine Angabe eines Zeitfensters im Voraus für die Zustellung würde schon helfen, und nicht irgendwann kurz vor der Zustellung. Und wenn schon ein Zeitfenster angegeben wird, sollte man sich auch daran halten. Ich kann für diese „Leistung“ selber nur einen von 5 Sternen vergeben, und wieviele Sterne vergibst Du für den Service von DPD?

Hinterlasse doch einfach hier Deine Bewertung (1 Stern „Schlecht“ bis 5 Sterne „Sehr gut“) oder schreibe einen Kommentar, vielen Dank!

Meine Bewertung
Leserbewertung
[Total: 4 Average: 1.5]
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*