Akku Tacker Bosch PTK 3.6 LI

Jetzt am Wochenende habe ich den Akku Tacker von Bosch (Artikel PTK 3,6 LI) getestet. 

Um es schon mal vorweg zu sagen: dieses ist ein Test für Hobby-Handwerker und Bastler, und nicht (!!!) für Profi Handwerker. Profihandwerker nutzen Tacker mit Druckluft und keinen Tacker mit Akkubetrieb.

Für unser kleines Gartenhaus wurde eine Bedachung benötigt. Dazu habe ich mir Dachschindeln aus Bitumen besorgt (Oberfläche mit Keramischem Granulat, Stärke 3mm), die auf dem Holzdach befestigt werden mussten. Da ich keinen Druckluft Tacker habe und auch niemanden kenne, wo ich mir einen ausleihen könnte, habe ich mir kurzerhand diesen Akku Tacker von Bosch bei Amazon bestellt. Kosten 53,40 € (Bosch Akku Tacker, jetzt hier bei Amazon bestellen).

Wie bei Amazon üblich, wurde die Lieferung 2 Tage nach Bestellaufgabe zugestellt. Der Tacker ist in einer kleinen Box aus Blech verpackt und beinhaltet den Tacker, ein Ladegerät und eine Packung mit 1000 Stück 8 mm langer Tacker Klammern.

Der Elektro Tacker ist schön klein und hat einen Lithium-Ionen Akku mit 3,6 V. Für die Erstbenutzung habe ich das Gerät über Nacht aufgeladen.

Die Nutzung ist denkbar einfach: unteres Schiebefach öffnen, Tacker Klammern einlegen und das Gerät wieder verschließen. Dann setzt man den Akku Tacker auf der Arbeitsfläche auf, drückt mit der Tackernase nach unten und löst mit dem Schalter einen Klammerschuss aus. Der Akku Tacker liegt gut in der Hand. Eine Kontrollleuchte zeigt den Ladestand des Gerätes an und eine Nachfüllanzeige am Fuß des Akku Tackers zeigt den Füllstand der Klammermagazins an.

Ich denke, dass die normale Nutzung des Tankers dafür gedacht ist, um einen Rahmen mit Stoff zu bespannen, eine Polsterung von Sitzmöbel zu erneuern, eine Leinwand auf einen Bilderrahmen zu ziehen, oder mit zusätzlichem Aufsatz (Bosch Akku Tacker Papierhefter, siehe hier bei Amazon) um mehrere Papiere zu tackern.

Die Befestigung von Bitumendachpappen ist jedoch eher ein Härtetest für den Akku Tacker.

Und jetzt zur Nutzung:

Der Tacker hat sein Ziel voll und ganz erfüllt. Ich habe verlängerte Klammern mit 10 mm Länge benutzt. Die Dachpappe haben sich sehr gut ins Holz tackern lassen. Nicht alle Klammern sind zu 100 % korrekt getackert worden. Einzelne Klammern musste ich noch mit einem Hammer etwas nachbearbeiten, aber im Großen und Ganzen hat der Elektro Tacker für mich doch seinen Sinn erfüllt. So konnte ich die Dachschindeln sehr schnell befestigen. Die Haltbarkeit des Akkus war trotz nur einmaligen Aufladens hervorragend. Insgesamt habe ich ca 350 Klammern verbraucht, ohne dass der Akku Tacker aufgeladen werden musste.

Positives:

  • Klein
  • Handlich
  • Li-Ionen-Akku
  • wertige Haptik
  • kräftiger Klammerschlag
  • flexible Nutzung durch Akku-Technik

 

Negatives:

  • Kein Wechselakku

 

Fazit:

Ich bin mit dem Akku Tacker von Bosch mehr als zufrieden. Wie schon zu  Anfang erwähnt, es ist kein Arbeitsgeräte für Profis, aber für gelegentliche Anwendungen für nicht ganz so anspruchsvolles Tackern auf alle Fälle zu empfehlen. Deshalb vergebe ich hier klare 5 Sterne.

Du besitzt ebenfalls einen Akku Tacker? Wie sind Deine Erfahrungen? Hinterlasse doch einfach hier Deine Bewertung oder schreibe einen Kommentar, vielen Dank!

Meine Bewertung
Leserbewertung
[Total: 2 Average: 4.5]
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*