Elektrik im Wohnmobil

Zum  Thema „Elektrik im Wohnmobil“ gibt es viele Blogger, die sehr detailliert darüber berichten.

Hier habe ich mal ein paar Blogger mit ihren Blogs aufgelistet, wo es sich lohnt, mal vorbeizuschauen:

Deshalb spare ich mir mal die ganzen Infos rund um das Thema Elektrik im Wohnmobil und überlassen das Thema dann doch eher den Experten :-).

Hier in meinem Beitrag will ich Dir zeigen, wie ich die Elektrik umgesetzt habe, bzw. welcher Fachmann dies bei mir gemacht hat.

Warum braucht man einen Fachmann für Elektrik im Wohnmobil?

Wenn man überhaupt keine Ahnung von Elektrik hat, dann sollte man sich unbedingt einen Fachmann besorgen, denn beim Thema „Elektrik im Wohnmobil“ gibt es so einiges zu beachten. Wer will schon einen Kurzschluss fabrizieren oder sein Wohnmobil abfackeln.

  • Erstmal benötigt man ein gutes Elektro-Konzept!

    Bei mir im Skoolie wollte ich 2 verschiedene Stromkreise haben, einmal 12V für die Grundversorgung meiner Elektro-Geräte und einmal 220V für Steckdosen und Lampen.

  • Dann stellt sich die Frage nach den Kabeln.

    Wie lang dürfen die Kabel sein und welchen Querschnitt müssen die Kabel haben?

  • Wie muss ich die Stromkreise absichern?

    Also erstmal nach der Leistung der Endverbraucher schauen und dann rechnen!

  • Wie verlegt man sauber ein Kabel?

    Welche Kabelkanäle werden benötigt, und wie verlängert man viele Verbraucher mit einem 32-adrigen Kabel?

Könntest Du alle Fragen für Dich korrekt beantworten? Ich konnte es nicht und so nahm ich mir professionelle Hilfe.

Mein Fachmann für Elektrik im Wohnmobil

Tim Eckart ist der Cousin meiner Frau. Tim ist Meister der Elektrotechnik und Geschäftsführer seiner Firma TIM – Technik im Mittelpunkt GmbH (https://technik-im-mittelpunkt.de). Seine Firma hat sich in den Bereichen der Sicherheitstechnik und Gebäudesystemtechnik spezialisiert.

Normalerweise beschäftigt sich Tim in seiner Firma mit folgenden Aufgabenstellungen:

  • Türsicherungs- & Steuerungsanlagen
  • Ampel- & Schrankensteuerungen
  • Zutrittskontrollanlagen
  • Kassen- & Gebäudesicherungsanlagen
  • Videoanlagen
  • Informationsdisplays
  • Optische Raumüberwachungstechnik
  • Gegen-, Wechselsprechanlagen
  • SPS- und KNX- Steuerungen
  • Kundenspezifische Sonderlösungen

Und somit war meine „kundenspezifische Sonderlösung“ kein großes Problem für Tim und innerhalb eines Tages war die komplette Verlegung der Elektrik erledigt.

Wie habe ich jetzt meine Elektrik im Wohnmobil installiert?

Zum einen habe ich einen kompletten 12V-Kreislauf inklusive einzelner Absicherungen verbaut. Die 12V Versorgung wird benötigt:

  • Steuerungspaneel Solaranlage
  • Steuerung des Absorber-Kühlschrankes (der komplett aus Gas läuft)
  • Steuerung der Truma Combi 6 Heizung & Warmwasser
  • Fernanzeige Gastank
  • Fernanzeige Wassertank
  • Wasserpumpe

Zum anderen gibt es einen 220V Kreislauf inklusive Absicherung. Ich habe hier einen 1500 W Wechselrichter mit Fernschaltung installiert, der mir 220 V Spannung erzeugt. Diesen benötige ich eigentlich nur für Licht und ein paar Steckdosen. Aber da ich keine normalen 12V Campinglampen verbauen wollte, musste ein 220V Kreislauf her. Denn damit konnte ich komplett frei sein bei der Auswahl der Lampen.

Mein YouTube Video „Elektrik im Wohnmobil“


-> Sei immer up to date auf YouTube ->Hier gehts zu meinem YouTube Profil!

Fazit:

Ich bin bis jetzt absolut zufrieden mit meinem Stromkonzept. Tim hat alles superordentlich verlegt und so kann dann auch nichts schiefgehen.

Die Vintage-Lampen vom schwedischen Möbelhaus passen sehr gut zum restlichen Design im Skoolie. Meine Designvorstellungen für den Skoolie werden durch die Steckdosen sowie Drehschalter in Bakelit-Optik ergänzt. Im Praxistest läuft ein 50er Jahre Toaster mit 400 W der Firma Rowenta ganz ordentlich und reicht für ein Frühstück. Aber jetzt genug gespoilert :-), die komplette Roomtour durch den Bus gibt es, sobald alles soweit fertig ist.

Jetzt bin ich neugierig! Was sagst Du zum Thema Elektrik im Wohnmobil? Hinterlasse doch einfach hier Deine Bewertung zum Beitrag (1 Stern „Schlecht“ bis 5 Sterne „Sehr gut“), schreibe einen Kommentar und beteilige Dich an einer Diskussion, vielen Dank!

Meine Bewertung
Leserbewertung
[Total: 2 Average: 5]
2 Kommentare
  1. Birgit
    Birgit sagte:

    Hallo Wolfgang, da hat der Tim wirklich einen tollen Job gemacht. Und dass wir jetzt, dank der 220 V auf die wenig ansprechenden 12 V Lampen aus dem Campingbedarf verzichten können, finde ich super! Toller Beitrag! LG Birgit

    Antworten
    • Wolfgang
      Wolfgang sagte:

      Hallo Birgit,

      bald gibt es die komplette Roomtour hier und auf YouTube zu sehen, da wirst Du noch viele weitere Designelemente sehen.

      Ich finde auch die Schalter toll 🙂

      Viele Grüße
      Wolfgang

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*