Hauptspeise Entenburst mit Gemueseauflauf

Du bist auf der Suche nach einem gut vorzubereitendem 3-Gänge Ostermenü, welches auch so richtig lecker schmeckt? Dann habe ich hier den ultimativen Tipp für Dich!

Seit kurzem bin ich stolzer Besitzer (Vorteil: runder Geburtstag :-)) eines japanischen Kochmessers (hier das Messer bei Amazon ansehen) und so war ich auf der Suche nach einem passendem Menü, um das Messer so richtig einzuweihen. Bei diesem Menü gab es eine Menge zu schnibbeln, aber es hat sich richtig gelohnt. Wenn Du jetzt die Suppe und die Nachspeise am Vortag vorbereitest und den Gemüseauflauf am Morgen, dann kann das 3-Gänge Ostermenü ein sehr entspannter Kochabend werden, da nur noch die Entenbrust auf den Punkt gegart werden muss. Probiere es doch aus, es lohnt sich!

Vorspeise gelbe Paprikasuppe

Zutaten (für 4 Personen):
5 gelbe Paprikas
2 Zwiebeln
3 mehlig kochende Kartoffeln
20 g frischen Ingwer
3 EL Kokosöl
600 mL Gemüsebrühe oder Gemüsefond
150 mL Milch
Etwas Salz und Pfeffer
1 kleiner Radicchio
Kresse zum Bestreuen
6 TL Sahne

[pullquote align=left]Tipp: Die Suppe kann man gut am Vortag zubereiten![/pullquote]Zubereitung:
Die Paprikaschoten (bis auf ein Viertel dass später zur Deko benötigt wird) putzen und kleinschneiden. Die Zwiebeln, Kartoffeln und Ingwer schälen und würfeln.

Das Öl in einem Topf erhitzen und Ingwer mit Schalotten unter Rühren anbraten. Paprika und Kartoffeln hinzugeben und unter Rühren ca 5 Minuten andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Dann mit Brühe und Milch aufkochen und mit Deckel ca. 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend mit dem Stabmixer fein pürieren und final mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Radicchio putzen und wie die restliche Paprika in sehr feine Streifen schneiden.

Radicchio und Paprikastreifen im Suppenteller vorlegen und mit Suppe aufgießen. Etwas Sahne hinzufügen und mit Kresse bestreuen.

Hauptspeise Entenbrust mit Gemüseauflauf

Zutaten (für 2 Personen):
2 kleine Entenbrüste
1 kleiner Zweig Rosmarin
1 Bio-Orange

500 g Zwiebeln
8 EL Olivenöl
1 TL Fenchelsamen
1 Döschen Safran
2 EL Wermut
Etwas Salz und Pfeffer
2 rote Paprika
4 Tomaten
1 TL Tomatenmark
1 Prise Zucker
1 Aubergine
1 Zucchini
1 Zweig Rosmarin
50 g Semmelbrösel
2 Stiele Oregano

Zubereitung:
Zwiebeln schälen und würfeln.
2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln mit Fenchelsamen anbraten. Dann ca. 50 mL Wasser hinzugeben und ca. 15 Minuten dünsten. In der Zwischenzeit den Safran in Wermut anlösen und kurz vor Ende der Garzeit zu den Zwiebeln geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und die gelben Zwiebeln in einer Auflaufform verteilen.

Die Aubergine in schmale Scheiben schneiden und salzen. Nach ca. 15 Minuten in der Pfanne mit 2 EL Öl anbraten, mit Rosmarin würzen und nach insgesamt ca. 5 Minuten auf Küchenpapier abtropfen lassen und dann auf die Zwiebeln schickten.

Die Paprikaschoten putzen und kleinschneiden. Mit 2 EL Öl in der Pfanne anbraten, 50 mL Wasser hinzugeben und ca. 15 Minuten dünsten. In der Zwischenzeit die Tomaten ebenfalls putzen und kleinschneiden und 10 Minuten vor dem Garende zusammen mit Tomatenmark zu dem Paprika geben und mit dünsten. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen und als nächste Schicht auf den Auberginen verteilen.

Zuletzt die Zucchini in dünne Scheiben schneiden, salzen und pfeffern und mit 2 EL Öl von beiden Setien anbraten. Den Auflauf damit bedecken. Oregano klein hacken, mit Semmelbrösel vermischen und über den Auflauf streuen.

Den Backofen auf 200 Grad (Ober/Unterhitze) vorheizen und den Auflauf ca. 30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und ca. 10 Minuten draußen ruhen lassen. (In der Zeit werden die Entenbrüste im Ofen bei 160 Grad gegart)

In der Zwischenzeit die Entenbrüste abspülen, die Haut mit einem scharfen Messer einschneiden. Das Fleisch rundherum mit Salz, Pfeffer und langsam anbraten. Dann den kleingehackten Rosmarin und ein paar Scheiben Bio-Orange hinzugeben und die Pfanne bei 160 Grad für 12 – 15 Minuten in den Ofen geben.

Dann das Fleisch herausnehmen und 5 Minuten ruhen lassen, in der Zeit den Auflauf wieder zurück in den Ofen stellen, so kommt alles hei0ß auf den Teller.

Kaffee Creme Brulee mit Aprikosenkompott

Zutaten (für 4 Personen):
1 Becher Sahne
70 mL Milch
40 g Zucker
1 Pckg Instant Kaffee
1 gekochter Espresso
2 Eigelbe
2 EL brauner Zucker
1 kl. Dose Aprikosen (Noch besser natürlich frische Aprikosen)
1 1/2 EL Zucker
1 1/2 EL Ingwersirup

Tipp: Die Creme und das Kompott am Vortag vorbereiten!

Zubereitung:
Sahne, Milch, Zucker, Kaffeepulver und Espresso verrühren und leicht erwärmen (nicht kochen!). Dann die Eigelbe verquirlen und zur Sahnemischung geben.
Auf 4 Portionen in ofenfeste Förmchen geben und im Backofen bei 160 Grad (bzw. 140 Grad Umluft) in ca. 40 Minuten stocken lassen.

Dann abkühlen lassen und kalt stellen.

In der Zwischenzeit die Aprikosen abtropfen lassen und klein schneiden. Mit Zucker, Ingwersirup und etwas Wasser vermischen und ca 2 Minuten bei mittlerer Hitze zu einem Kompott kochen. Anschliessend abkühlen lassen.

Zum Servieren die Oberfläche der Creme mit braunem Zucker bestreuen und mit dem Bunsenbrenner karamellisieren.

Rezepte „Gut vorzubereitendes 3 Gänge Ostermenü“ zum Download:

Hier kannst Du Dir das 3-Gänge Menü als PDF downloaden: Gut vorzubereitendes 3 Gänge Ostermenü.pdf

Bildergalerie zum Menü

Fazit:

Wie gefällt Dir mein Vorschlag des gut vorzubereitendes 3 Gänge Ostermenüs?
Probiere es doch einfach aus und hinterlasse hier Deine Bewertung (1 Stern „Schlecht“ bis 5 Sterne „Sehr gut“) oder schreibe einen Kommentar, vielen Dank!

Meine Bewertung
Leserbewertung
[Total: 3 Average: 4.7]

Downloads

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.