Tag 1 Ausbau der Sitze

Das Skoolie Projekt (Umbau des US Schulbusses zum Wohnmobil) fing mit dem Ausbau der Sitze an und das gestaltete sich relativ einfach,  zumindest viel einfacher als gedacht.

Die Sitzbänke waren alle im Boden und an einer Seitenleiste verschraubt. Das machte es einfach, ging aber nur zu zweit, da einer im Bus mit dem Akkuschrauber die Schrauben löste und einer unter dem Bus lag und die Muttern konterte. Ich lag unter dem Bus und kenne jetzt jede Ecke des Busses von unten. Da der Bus ausschliesslich in Florida gelaufen war, hat der Bus überhaupt kein Rost von unten und alle Schrauben liessen sich gut lösen.

Somit war der Ausbau der Sitze nur anstrengende Fleißarbeit ohne Komplikationen. So darf es gerne weitergehen.

Am Ende des Tages waren alle (!!) Sitze ausgebaut und lagen hinter dem Bus. Zusätzlich war die erste Reinigungsaktion im Schulbus war auch erledigt. Dabei fanden wir noch jede Menge  Kleingeld (oder wie wir Münsteraner sagen „Kotenmoos“, siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Masematte). Daraus lässt sich bestimmt noch ein kleines Andenken machen :-).

Tag 2 Osterfrühstück im Bus

Der Ostermontag stand im Zeichen „Osterfrühstück“. Unser erstes Frühstück im Bus :-).

Gemeinsam mit Freunden, die uns hier tatkräftig beim Skoolie-Projekt unterstützen gab es ein leckeres Osterbrunch.

Skoolie Schulbus school bus US Ostern Frühstück brunch

Alle Details zum Osterbrunch im Skoolie gibt es in Birgits Blog unter Osterbrunch mal anders – Brunchen im amerikanischen Schulbus

Tag 3 der Boden muss raus!

Samstag mittags am Bus. Die Sonne schien, das war ein gutes Zeichen.

Zuerst mussten die Leisten abgeschraubt werden. Das ging zumeist ganz gut, da die Schrauben durch den Bodenbelag, dann durch das darunter liegende Holz in den Blechboden geschraubt waren. Die Holzbodenplatten waren dann ebenfalls mehrfach ins Bodenblech verschraubt. Man konnte diese dann mit einem Stemmeisen aushebeln und entfernen. Der darunter liegende Boden sah für sein Alter noch ganz gut aus. Es waren zwar Rostansätze zu sehen, jedoch war nichts durchgerostet. Dann mussten noch die restlichen Schrauben und Nägel raus und der Boden war für die erste Behandlung fertig: Rostschutzmittel!

Samstagabend. Ein erfolgreicher  Umbau Tag und wieder haben wir ordentlich was geschafft :-).

Fazit

Wie gefällt Dir das Video? Hinterlasse doch hier Deine Bewertung (von 1Stern = „schlecht“ bis 5 Sterne = „super“) oder schreibe einen Kommentar, vielen Dank!

Meine Bewertung
Leserbewertung
[Total: 7 Average: 4.4]
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*