Video Skoolie #08 – 3D – Vermessung des Schulbusses per Laserscan

YouTube Nr. 008

Eine gute Planung ist alles. Deshalb wird das komplette Interior unseres Schulbusses mit einer CAD Software geplant, um danach den kompletten Zuschnitt inklusive der Stücklisten als Datei an eine Tischlerei mit CNC Fräse zu übersenden. CAD bedeutet Computer Aided Design, siehe auch Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/CAD

Hier kommt die Fa. Extragroup aus Münster (https://www.extragroup.de/) und deren Software Vektorworks interiorcad ins Spiel. interiorcad ist das Zeichenprogramm für Möbel basierend auf dem CAD Vectorworks. Die Branchensoftware profacto ist das passende Tischlerprogramm.

Warum musste unser Schulbus per Laserscan vermessen werden?

Damit die Planung mit einer CAD Software funktioniert, benötigt die Software ein millimetergenaues 3D Aufmaß. Und das wiederum ist das Tagesgeschäft der Fa Artline aus Kleve (https://artline-hd.de/). Die Firma Artline vermisst Objekte per Laserscan. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich dabei um ein Haus, eine Figur oder eben um einen amerikanischer Schulbus handelt. Wer noch mehr Informationen zur Laserscantechnik haben möchte, sollte sich diesen Artikel mal genauer anschauen: https://de.wikipedia.org/wiki/Laserscanning

Vorbereitung des Skoolies zum Vermessen per Laserscan

Um Fehlmessungen des Lasers zu vermeiden, mussten im Vorfeld alle spiegelnden Flächen mit Packpapier abgeklebt werden. Spiegelnde Flächen waren alle Fenster von innen und außen sowie die Seitenwände aus Aluminium im Innern des Busses. Das musste sehr genau gemacht werden und dauerte schon so einiges an Zeit.

Durchführung der Messung per Laserscan

-> Sei immer up to date auf YouTube ->Hier gehts zu meinem YouTube Profil!

Dann hatte Herr Derksen seinen Laser aufgebaut und mehrere weißen Kugeln um den Bus positioniert. Die weißen Kugeln dienten nachher der Orientierung, damit die Software die einzelnen Laserscans übereinanderlegen konnte und somit dann die 3 dimensionale Punktwolke entstehen konnte.

Die Messungen selber gingen ziemlich schnell. Es wurden mehrere Aussenmessungen sowie ein paar Messungen von Innen durchgeführt. Pro Vermessung wurden ca. 40. Millionen Datenpunkte aufgezeichnet. Daraus wurde dann die Punktwolke erstellt.

Und die Planung mit Vektorworks interiorcad kann beginnen!

Fazit:

Wie gefällt dir der heute Beitrag zum Vermessen des Skoolies mittels Laserscan? Hast Du auch ein 3D Aufmaß Deines Fahrzeuge zur Planung gemacht? Hinterlasse doch einfach hier Deine Bewertung zum Beitrag (1 Stern „Schlecht“ bis 5 Sterne „Sehr gut“) oder schreibe einen Kommentar, vielen Dank!

Anzeige
Dieser Beitrag und das Video sind durch Kooperation mit der Fa. Extragroup entstanden. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst, für weitere Informationen, siehe hier meine Richtlinien zum Schreiben von Blogbeiträgen und zum Erstellen von Videos unter https://www.wolfgangwilbois.de/werbung-kooperationen/

Meine Bewertung
Leserbewertung
[Total: 3 Average: 5]
10 Kommentare
  1. Xandru
    Xandru sagte:

    Spannend! Das ist so ziemlich mein Gusto 😉 Wie sollte denn ungefähr das Budget einer solchen Vermessung, mal angenommen für einen typischen Geländewagen (z.B. Mitsubishi Pajero) sein? Deinen Blog werde ich auf jeden Fall mal öfter besuchen, klasse!

    Antworten
    • Wolfgang
      Wolfgang sagte:

      Hallo Xandru,
      für die Messung außen und innen vom Bus wurden rund 800 EUR berechnet, inkl. Anfahrt und Erstellung der Punktwolke. Am Besten mal direkt bei Artline anfragen ?
      Viele Grüße
      Wolfgang

      Antworten
  2. Elisa
    Elisa sagte:

    Wahnsinn wie viel Arbeit da dahinter steckt! Ich habe letztes Jahr einen Ratgeber zu Kreuzlinienlaser geschrieben und in meinem Studium eine Zusatzausbildung zum Laserschutzbeauftragten absolviert, insofern interessiert mich das Thema sehr. Bin gespannt wie der Bus am Ende aussieht 🙂

    Alles Liebe,
    Elisa von https://joursmobil.com

    Antworten
  3. Avaganza
    Avaganza sagte:

    Eine tolle Idee den Bus umzubauen – ich verstehe von solchen Dingen zwar gar nichts, aber es klingt interessant. Bin schon gespannt wie es damit weitergeht.

    Liebe Grüße
    Verena

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.