Doppelkamera Carmedien

In meinem heutigen Beitrag stelle ich Dir das Rückfahrkamerasystem CM-DKRFS2 mit Doppelkamera von Carmedien (www.carmedien.de) vor und zeige Dir, wie ich es eingebaut habe.

Es handelt sich bei dem Rückfahrkamerasystem um ein Komplettsystem. Das bedeutet, dass im Paket alles enthalten ist, was Du benötigst, um das System zu installieren, d.h. TFT Bildschirm, verschiedene Monitorhalterungen, vorverkabelter Kabelstrang mit 15 Meter Länge und natürlich die Doppelkamera selber mit Halterung.

Eine beiliegende Beschreibung hilft, falls noch Fragen offen bleiben sollten.

Alles in allem macht die Kamera auf mich einen sehr hochwertigen Eindruck.

Warum sollte man ein Doppelkamerasystem wie das von Carmedien installieren?

Die Antwort ist einfach, mit dem Doppelkamerasystem kannst Du eine der beiden Kameras als digitalen Rückspiegel verwenden. Bei mir im Schulbus ist das ganz passend, da ich den normalen Rückspiegel nach erfolgtem Umbau nicht mehr nutzen kann und ich sonst nur noch über die Außenspiegel was von hinten sehen könnte.

Die zweite Kamera ist auf den Nahbereich hinter dem Schulbus ausgerichtet. Und sobald ich den Rückwärtsgang eingelegt habe, schaltet das System von Carmedien automatisch um und ich kann den gesamten Bereich hinter dem Fahrzeug sehen. Das finde ich sehr praktisch beim Einparken und Rangieren.

Was musst Du beim Einbau des Rückfahrkamerasystems von Carmedien beachten?

Zuerst benötigst Du den passenden Platz. Ich habe es mir hier etwas schwer getan, da ich die Kamera nicht im Schriftzug „SCHOOLBUS“  installieren wollte, und darüber hätte ich keine passende Kabeldurchführung zum Innenraum installieren können. Und so entschied ich mich für die Position oberhalb der Hecktür. Das ist vielleicht auch günstig, falls man die Kamera mal sauber machen möchte, z.B. nach einer Regenfahrt. Dann kommt man an die Kamera dran zum Reinigen, ohne eine Leiter zu benötigen.

Dann ging es ziemlich schnell, nachdem ich für die Verschraubung die Bohrungen eingezeichnet hatte, wurden 2 ca. 30mm große Lochbohrungen gesetzt. Dann wurde die Kamera angeschraubt und die Kabel in den Innenraum verlegt. Das Signalkabel für den Rückwärtsgang habe ich direkt am Rückfahrscheinwerfer angeschlossen.

Den Monitor habe ich neben dem Fahrersitz auf die Türöffnungsmechanik geklebt. Ob der Monitor dort bleiben wird, entscheide ich, wenn der Umbau komplett fertig ist. Strom habe ich mir erstmal aus dem Sicherungskasten genommen und schon war der Anschluss fertig.

So, wie die Verkabelung angelegt ist, können bis zu 4 verschieden Kanäle angesteuert werden, ich benötige jedoch nur diese beiden.

Wie du siehst, ist das alles ganz einfach, oder schaue doch hier im Video auf YouTube vorbei:

-> Sei immer up to date auf YouTube ->Hier gehts zu meinem YouTube Profil!

Fazit zum Rückfahrkamerasystem von Carmedien

Vorteile

  • Doppelkamerasystem für Nah und Fernbereich
  • hochwertiger Eindruck
  • Alles  vorverkabelt zum einfachen Einbau
  • bis zu 4 Kanäle können genutzt werden
  • 12 Infrarot Dioden für Nachtbetrieb

Nachteile

  • die Farbe der Kamera ist weiß, was normalerweise bei fast allen anderen Wohnmobilen kein Problem ist, ich werde sie jedoch in Gelb umlackieren, damit sie etwas unauffälliger ist.

Das Rückfahrsystem von Carmedien (www.carmedien.de) bietet eine Menge Vorteile. Der wichtigste Grund ist für mich, dass ich die Kamera sowohl für den Nahbereich als auch für den Fernbereich nutzen kann. Dazu macht die Kamera einen hochwertigen Eindruck. Für mich ist das Twin-Rückfahrkamerasystem von Carmedien definitiv eine klare Empfehlung und somit vergebe ich 5 von 5 Sterne.

Wie ist Deine Meinung zum Rückfahrkamerasystem mit Doppelkamera? Besitzt Du schon so ein System oder überlegst Du noch? Vielleicht hast Du auch schon ein System von Carmedien verbaut? Wie dem auch sei, ich freue mich über Deine Bewertung des Beitrages sowie über Kommentare.

Anzeige
Dieser Beitrag und das Video sind durch Kooperation mit der Fa. Carmedien entstanden. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst, für weitere Informationen, siehe hier meine Richtlinien zum Schreiben von Blogbeiträgen und zum Erstellen von Videos unter https://www.wolfgangwilbois.de/werbung-kooperationen/

Meine Bewertung
Leserbewertung
[Total: 8 Average: 4.3]
2 Kommentare
  1. Roach
    Roach sagte:

    Sehr cool! Danke für die tolle Anleitung, werde denn Blog mal meinem lieben Hobbyschrauber-Freund empfehlen. Eine Rückfahrkamera könnte da ein neues Projekt bieten 😉

    Lg,
    Roach

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*