Fruehstueck Echtzeit Muenster Hohenzollernring

Ambiente:

Wir waren im Echtzeit zum Frühstücken. An einem Sonntag morgen und zu Dritt. Wir hatten nicht reserviert, bekamen aber trotzdem noch eine Platz für 3. Das Ambiente ist gemütlich modern. Bewertung „Gut“.

Service:

Zum Frühstück war Selbstbedienung angesagt, aber das ist ja zum Sonntags-Brunch oft normal. Bewertung: „in Ordnung“.

Essen:

Das Angebot war groß und alles 100% Bio. Es gab sogar veganen „Aufschnitt“. Brötchen, verschiedene Brotsorten, verschiedene Dips, Schinken, Rührei, und, und, und… Es war ein sehr reichhaltiges Buffet und es wurde immer nachgelegt, sodass wir vieles probieren konnten. Kaffee gab es soviel man wollte. Alles in allem hat uns das Brunchen sehr gut gefallen, „Sehr Gut“.

Preis / Leistung:

Für 3 x Sonntags-Brunch haben wir dann 41.70 EUR bezahlen, also pro Person 13.90 UER. Das ist schon ziemlich „Gut“. Dafür, dass alles 100% Bio ist, ist es sogar „Sehr gut“ ?

Kontaktdaten:

Echtzeit
Hohenzollernring 49-51
48145 Münster

Web: www.echtzeit-bio-genuss.de

Du warst auch schon mal im Echtzeit in Münster frühstücken? Wie war Deine Erfahrung? Hinterlasse doch einfach hier Deine Bewertung oder schreibe einen Kommentar, vielen Dank!

Meine Bewertung
Leserbewertung
[Total: 2 Average: 3]
2 Kommentare
  1. Juergen Boomgaren
    Juergen Boomgaren sagte:

    Uberwiegend Hochtische mit Hocker als Sitzgelegenheit. Keine Speisekarten auf dem Tisch, werden auch nicht gebracht. Diese waren nur an der Essensausgabe aus einer Box zu ziehen. Pizza sollte 25 Minuten dauern (wenn frisch gemacht okay). Die dann von uns gewünschten Nudeln waren nicht zu bekommen. Dann andere (Dinkel-) Nudeln zum einem mit Lachs und zum anderen mit Pute bestellt. Die Nudeln waren pappig (nicht richtig gar?), kaum Lachs im (nicht auf dem) Teller und geschmacklich auch icht gut abgeschmeckt. Bei mir waren statt Putenstreifen so eine Art Putengulaschstücke im Teller. Zunächst hatte ich 7 Stücke Fleisch gezählt, aber es waren nur 5, und 2 Stücke konnte ich als Ananas identifizieren. Reichlich dünne Soße (Suppe?), die auch allenfalls im Geschmack von mir als durchschitlich bewertet wurde. Das Essen kostete je Gericht 12,50 €, was ich sowohl von der Menge als auch Qualität als zu teuer empfand. Außerdem kein Service, der den Preis vielleicht noch gerechtfertigt hätte. Man bekam enien „Pager“ mit der Bestellung und „durfte“ sich das Essen nach einem Brumm-Signal selbst holen. Die 2 Tassen Kaffee (Creme) schmeckten echt lecker und waren mit 2,10 € preislich voll in Ordnung. Nur die Milch zum Kaffee gab es erst nach Anforderung in einer Kaffeetasse und einem Esslöffel zum portionieren (das habe ich bisher noch nicht erlebt). Fazit: In Ostbevern bekomme ich in unserer Stammgaststätte fast für den gleichen Preis auf einen Sonntag zwei Menüs (also Vorsuppe, Hauptgericht und Nachtisch mit besserem Geschmack) einschließlich 2 Capucchinos. Also ich werde nur noch allenfalls zum Kaffee trinken und sonst nur noch im Notfall wieder ins „Echtzeit“ gehen. Von mir/uns gibts daher nur 2 Sterne.

    Antworten
    • Wolfgang
      Wolfgang sagte:

      Hallo Juergen, da bin ich aber schon überrascht, kann es so auch sehr gut nachvollziehen, dass Du nur 2 Sterne vergibst, mehr hätte ich so wohl auch nicht vergeben. Es gibt leider doch wohl auch den Unterschied zwischen Cafe und Restaurationsbetrieb.
      Viele Grüße
      Wolfgang

      Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*