Schlagwortarchiv für: Südafrika

Tag 18 Tafelberg Kapstadt Stadtpark

Nach dem Frühstück (na klar) checkten wir aus und fuhren noch mal nach Hermanus hinein. Wir wollten Wale sehen!
Und siehe da, es klappte auf Anhieb! Wir schauten hinaus aufs Meer und dachten zuerst, das dort ein paar Felsen im Wasser waten. Aber es waren die Rücken von Walen. Wir gingen weiter zum Gearing’s Point. Dort konnte man fast bis ans Meer gehen und Wale beobachten. Viele Touristen waren dort und applaudierten als zwei Wale aus dem Wasser sprangen. Hier konnten wir die Wale mindestens 15 Minuten beobachten. Das war mal wieder ein Highlight!

Es wurde schnell 10:30 Uhr und wir mussten uns auf den Weg weiter nach Kapstadt machen. Und wieder fuhren wir die tolle Küstenstraße entlang in Richtung Georgs Bay. Auch am zweiten Tag immer noch ein Highlight! Gegen 13:00 Uhr kamen wir in Kapstadt an und Barbara (Hurra Deutsch ?) unsere Vermieterin in Kapstadt (siehe auch hier meinen Bericht zur Cactusberry Lodge)begrüßte uns freundschaftlich per du und gab uns gute Tipps. Zum Beispiel der Tipp des schönen Restaurants im nahe gelegenen Stadtpark. Hier konnten wir bei bestem Wetter schön draußen sitzen und verspeisten ein paar Sandwiches und Apfelcrumble. Es war schon ein tolles Flair im Stadtpark, so konnte es in Kapstadt weitergehen.

Dann gingen wir zur Busstation kauften ein 2-Tages-Ticket für die Hop-on-Hop-off-Bustour (www.citysightseeing.co.za) . In der Ticketstation konnte man direkt überprüfen, wie lange die Touri-Schlange auf den Tafelberg war. Das Wetter war hervorragend und der Berg war frei. Wie wir vorher schon bei Barbara gesehen hatten, gab es eine Wartezeit von über 2 Stunden. Mittlerweile waren es nur noch 30 Minuten und so war das für uns perfekt und wir kauften uns direkt auch das Ticket für den Tafelberg.

So standen wir in der Schlange und warteten, dass wir mit der Bahn nach oben fahren konnten. Der Ausblick von oben ist wirklich traumhaft, grandios, besser geht’s nicht.

Tag 18 Tafelberg Kapstadt Panorama

Tag 18 Tafelberg Kapstadt Panorama

Leider war die Zeit doch eher knapp und so mussten wir auch pünktlich wieder nach unten gondeln, um den letzten Bus zu bekommen. Auch beim herunterfahren mit der Bahn mussten wir warten (45 Minuten). Aber es hatte alles geklappt und wir erreichten mit Mühe und Not noch unseren Bus. Danach fuhren wir um die Stadt und stiegen an der Waterfront aus. Hier gab es ein riesiges Zentrum zum shoppen und essen gehen. Sehr beeindruckend. Wir aßen Burger im Gibsons und ließen uns dann mit einem Taxi nach Hause bringen.

Impressionen Tag 18 Wale in Hermanus und Tafelberg in Kapstadt

Highlight des Tages:
Wale in Hermanus und Tafelberg

Tipp:
Am einfachsten ist es, Kapstadt mit dem Bus zu erkunden. Die Hop-on-Hop-off – Touren gehen durch das ganze Stadtgebiet und fahren regelmäßig mehrmals die Stunde. Ob man nun zum Tafelberg möchte, oder zu den Weinbergen, oder zu einem Township, oder, oder, oder… Es lohnt sich. Ebenfalls sollte man sich das Ticket zu Tafelberg VORHER kaufen, da man sonst am Tafelberg ZUERST in der Ticketschlange steht und DANACH nochmal in der normalen Warteschlange.

Wie gefällt Dir der heutige Artikel?
Hinterlasse doch einfach hier Deine Bewertung (von 1 Stern = „schlecht“ bis 5 Sterne = „super“) oder schreibe einen Kommentar, vielen Dank!

Meine Bewertung
Leserbewertung
[Total: 0 Average: 0]
Gästehaus Francolin Hof Guesthouse Hermanus

In Hermanus übernachteten wir im Gästehaus Francolin Hof. Wir hatten uns für 2 Nächte im Zuckervogel Raum (Sugarbird Room) eingemietet.

Der Francolin Hof ist ein 4 Sterne Gästehaus mit Bed & Breaksfast am Ende der Strasse 10th Avenue gelegen. Von hier aus hat man sowohl einen schönen Ausblick auf das Meer als auch auf die umliegende Berge. Unser Zimmer lag im ersten Stock und war sehr geräumig, wirkte jedoch auch etwas steril auf uns. Hinter dem Haus war ein schöner Garten angelegt. Im September konnte man die Schönheit eher erahnen, es fing halt gerade an mit Frühling. Das Frühstück war gut und bot alles, was wir sonst auch schon gewohnt waren.

Jetzt muss ich natürlich auch einmal den Zimmerpreis erwähnen, lt. Hompage kostete das Zimmer im September zwischen 640 und 675 Rand / Nacht / Person , also irgendwas zwischen 44 und 46 EUR. pro Person und Nacht inklusive Frühstück.

Impressionen Gästehaus Francolin Hof in Hermanus

Platz für Verbesserung:

Da unser Zimmer schon groß war, fehlten ein paar Bilder an der Wand. So wirkte der Raum schon steril. Da wir jedoch die ganze Zeit unterwegs waren und nur zum Schlafen und Frühstücken hier waren, war das schon in Ordnung.

Die Fakten und meine Bewertung zum Gästehaus Francolin Hof in Hermanus:

Ambiente: in Ordnung
Ausstattung: Gut
Lage: Gut
Service: Gut

Bewertungen:

Ich kann das Gästehaus Francolin Hof empfehlen und würde auch erneut hier übernachten wollen. Für die Durchreise ist es gut, für einen längeren Aufenthalt wäre es mir nicht gemütlich genug und auch zu weit weg vom Schuss. Ein Auto ist zwingend nötig.

Weitere Details zu Preisen und Verfügbarkeit auf der Homepage vom Gästehaus Francolin Hof: www.francolinhof.co.za

Alternative Hotelsuche:



Booking.com

Auf Airbnb kannst Du einzigartige Unterkünfte in Hermanus von lokalen Gastgebern für jedes Budget mieten.
Hier kannst Du Dich bei AirBnB anmelden und sofort 30 EUR Guthaben erhalten: Anmeldung bei AirBnB

Du warst schon mal in Hermanus und hast im Gästehaus Francolin Hof übernachtet? Oder bist gerade auf der Suche nach einer Übernachtung in der Umgebung von Hermanus? Wie war Deine Erfahrung? Hinterlasse doch einfach hier Deine Bewertung oder schreibe einen Kommentar, vielen Dank!

Meine Bewertung
Leserbewertung
[Total: 1 Average: 2]
Reisebericht Südafrika Tag 17 Betty's Bay Pinguine

Am 17. Tag unserer Südafrikareise wollten wir Pinguine sehen. Wie immer begannen wir den Tag mit einem gemütlichen Frühstück. Gegen 10:00 Uhr fuhren wir los Richtung Hermanus. Ca. 30 Kilometer entfernt lag Betty’s Bay und dort warteten Pinguine auf uns. Genauer gesagt Brillenpinguine. Die ersten Pinguine warteten schon vor dem Eingang auf uns, wir gingen aber trotzdem rein ?.

Für umgerechnet 2 EUR Einritt gingen wir auf einem Holzsteg mitten durch die große Kolonie und konnten uns fast gar nicht satt sehen an den süßen drolligen Pinguinen. Am Ende des Steges gibt es noch eine schöne Aussicht auf eine Kolonie von Kormoranen. Auch sehenswert. Wir verbrachten gut 1 Stunde in der Kolonie und außer uns waren nicht so viele andere Besucher da. Das war sehr angenehm.

Weiter ging es dann Richtung Georgs Bay auf eine der schönsten Küstenstraßen. Wir hielten oft an und mussten ja die Landschaft genießen, die Bilder sprechen für sich :-). In Georgs Bay gab es dann sehr leckere Pancakes und Cappuccino mit Livemusik, und das bei einem super Ausblick aufs Meer fantastisch! Tiefenentspannt ging es den gleichen Weg wieder zurück. Aber da wir von der anderen Richtung kamen, war auch das ein super Erlebnis.

Bis zum Abendessen wollten wir noch etwas durch die Geschäfte in Hermanus bummeln, leider hatten sie schon alle zu. Und so gingen wir eher früh zum Abendessen ins Restaurant Fusion, wo ein leckeres Sirloin Steak und ein ebenso leckeres Filet Steak auf uns wartete. Wie tags zuvor war alles sehr gut (siehe Erfahrungsbericht Restaurant Fusion).

Impressionen Tag 17 Pinguine

Highlight des Tages:
Pinguine in Betty’s Bay

Tipp:
Für die Straße von Betty’s Bay Richtung Georgs Bay und wieder zurück sollte man sich genügend Zeit nehmen, es gibt soviel zu sehen!

Wie gefällt Dir der Artikel zum Reisebericht mit den Pinguinen in Betty’s Bay?
Hinterlasse doch einfach hier Deine Bewertung (von 1 Stern = „schlecht“ bis 5 Sterne = „super“) oder schreibe einen Kommentar, vielen Dank!

Meine Bewertung
Leserbewertung
[Total: 1 Average: 2]
Südafrika Tag 16 Erdmaennchen

Eins der Highlights in Südafrika war der Besuch bei den Erdmännchen (Meerkat Adventure). Dafür klingelte morgens um 5:30 Uhr der Wecker. Noch recht verschlafen schälten wir uns aus dem warmen Bettchen, da wir gestern das Glück hatten, noch eine Meerkat Adventure Tour zu buchen (das will heißen, wir wollten Ray und seiner Erdmännchen Familie einen Besuch abstatten, hier zum Hörbuch „Ausgefressen“ gelesen von Christoph Maria Herbst bei Amazon). Wir trafen uns am festgelegtem Treffpunkt und warteten auf die anderen Abenteurer und Erdmännchen Fans. Um 6:15 Uhr fuhr die gesamte Truppe los zum Meerkat Adventure Land. Die Sonne war gerade aufgegangen und nach dem wir alle die Autos geparkt hatten, gab es erst mal einen Kaffee. Und das war wichtig! :-).

Wie hatten noch gar keine richtige Vorstellung, wie das jetzt hier abgehen sollte. So bekam jeder einen Klappstuhl in die Hand gedrückt und wir liefen alle ein paar Meter durch die Morgenlandschaft. Vor einem Sandhügel bauten wir unsere Stühle auf. Unser Guide erzählte sehr viel und auch sehr laut alles Mögliche über die Erdmännchen. Die Erdmännchen ließen sich davon nicht stören. Schon sehr bald erschien einer nach dem anderen, stellten sich vor uns auf (Entfernung circa 4 m) und ließen sich von der Sonne wärmen. Und siehe da die ganze Familie mit drei kleinen Jungen standen da so vor uns rum! Der totale Wahnsinn!!

Wir waren alle total sprachlos! Gute 5 Minuten standen die Erdmännchen vor uns und wärmten sich an der Sonne. Dann düsten die Älteren ab und gingen auf Futtersuche. Nur zwei kleine Racker blieben übrig und wurden von einem erwachsenen Erdmann gehütet. Wir bestaunten sie noch weiter während unser Guide weitere Hintergründe der Erdmännchen erzählt. Gegen 8:30 Uhr ist die Tour beendet und wir fahren zurück zum Hotel, denn da wartet nämlich auf uns (klar) unser Frühstück! Appetit hatten wir genug und wieder schmeckte es hervorragend.

Anschliessend checkten wir aus. Wir hatten ja noch circa 400 km zu fahren. Landschaftlich bekamen wir diesmal sehr viel geboten auf unserem Weg Richtung Hermanus (am Meer). Pässe waren zu überwinden, die Gebirge sind grandios und die Flora und Fauna mal wieder sehr abwechslungsreich. Unterwegs pausierten wir in der “Oude Post“. Es gab total leckeres Sandwich und Cappuccino. Die Stärkung und die Pause tat gut, aber es waren noch 200 km zu fahren. Leider regnete es zum Teil wie aus Eimern, nicht sehr schön. Am Ziel in Hermanus erwartete uns wieder eine sehr schöne Unterkunft (das Gästehaus Francolin Hof in Hermanus, siehe hier weitere Details in meinem Bericht), hoch am Berg mit Blick aufs Meer und Hermanus. Unsere Vermieterin empfahl uns keinen Fußmarsch zum Strand zu machen, sondern mit dem Auto zu fahren. Hermanus selber wäre „Safe“. Wir fanden ein schönes Restaurant in Hermanus (Restaurant Fusion siehe hier mein Erfahrungsbericht) und aßen mal wieder sehr lecker.

Alle Bilder Tag 16 Meerkat Adventure

Highlight des Tages:
Erdmännchen bei Meerkart Adventure

Tipp:
Hier sollte man die Erdmännchentour  bei Meerkat Adventure auf alle Fälle (!!) im Voraus buchen. Hier ist der Link zur Webseite: www.meerkatadventures.co.za. Wer im Gästehaus De Zeekoe übernachtet, bekommt noch 100 Rand Rabatt und wer bar bezahlt ebenfalls noch zusätzlichen Rabatt.

Wie gefällt Dir der Artikel zum Meerkat Adventure?
Hinterlasse doch einfach hier Deine Bewertung (von 1 Stern = „schlecht“ bis 5 Sterne = „super“) oder schreibe einen Kommentar, vielen Dank!

Meine Bewertung
Leserbewertung
[Total: 3 Average: 5]
Restaurant Fusion Hermanus

In Hermanus war es nicht einfach, am Wochenende einen Tisch zu bekommen, da viele Restaurants ausgebucht waren und so landeten wir im Restaurant Fusion. Eine sehr gute Wahl, wie sich dann herausstellte.

Ambiente:

Das Restaurant Fusion liegt günstig gelegen in der Nähe des alten Hafenmuseums. Von aussen ist das Restaurant eher unscheinbar, doch von innen sehr gemütlich. Wir hatten Glück und erhielten einen kleinen aber feinen Tisch. 4 Sterne.

Service:

Wir dachten zuerst an eine Tourifalle, aber wir wurden sofort eines besseren belehrt. An beiden Abenden wurden wir im Fusion sehr freundlich, nett und witzig bedient. Hier fühlten wir uns an beiden Abenden sehr wohl und deshalb vergebe ich hier auch volle 5 Sterne.

Essen:

Am ersten Abend bestellten wir einmal Hähnchencurry mit Reis und ein Filetsteak an einer cremigen Brandy Pilz Sauce. Zum Nachtisch gab es „Eat a Mass“. Das war eine Art Käsekuchen mit Amarula. Zum zweiten Abend bestellten wir Sirloinsteak und auch für meine Frau gab es ein Filetsteak. An beiden Abenden hat uns da Essen sehr gut geschmeckt. Es war an beiden Abenden schön angerichtet, geschmacklich hervorragend und von der Menge her eine angenehme Portion. Die Steaks waren jedesmal auf den Punkt gegart, d.h. 5 Sterne.

Preis Leistung:

Am ersten Abend haben wir inklusive der Getränke 418 Rand (rund 29 EUR) bezahlt, d.h. für Hähnchencurry, Filetsteak, „Eat a Mass“,1 Savannah Dry (Savanna Dry hier bei Amazon kaufen) , 1  alkoholfreies Bier und ein doppelter Espresso. Es gab zum Abschluss noch 2 Sherry aufs Haus. Da hatte uns der Abend sehr gut gefallen und wir hatten sofort einen Tisch für den nächsten Abend reserviert. Das alles war perfekt und somit gibt es auch volle 5 Sterne.

Kontaktdaten:

Restaurant Fusion
Village Square Waterfront Piazza
Marine Drive
Hermanus

Du warst auch schon mal im Restaurant Fusion in Hermanus? Wie war Deine Erfahrung?
Hinterlasse doch einfach hier Deine Bewertung (1 Stern „Schlecht“ bis 5 Sterne „Sehr gut“) oder schreibe einen Kommentar, vielen Dank!

Meine Bewertung
Leserbewertung
[Total: 0 Average: 0]
De Zeekoe Gästefarm Oudtshoorn Schlafzimmer

Die letzten 2 Kilometer zur De Zeekoe Gästefarm fuhren wir auf einer Schotterpiste. Dann kamen wir am Gate an und waren in der Gästefarm angekommen. Es handelte sich bei der Gästefarm um ein altes restauriertes Gehöft aus der Kolonialzeit mit viel Gegend rund herum. Bis Oudtshoorn waren es ca. 10 Kilometer. Wir hatten hier auf der Gästefarm ein Deluxe-Doppelzimmer gebucht und wurden nicht enttäuscht. Das Schlafzimmer war sehr geschmackvoll dekoriert, der Balkon bot eine tolle Aussicht und das Bad war groß und mit Badewanne ausgestattet. Auf dem großen Gelände gab es noch einen Pool (war für uns im September noch zu kalt) und eine Außenbar.

De Zeekoe Gästefarm Oudtshoorn Panorama

De Zeekoe Gästefarm Oudtshoorn Panoramablick vom Balkon

Impressionen De Zeekoe Gästefarm in Oudtshoorn

Platz für Verbesserung:

Die Installation der Badewanne war nicht komplett fertig und so gab es leider eine Überschwemmung bei der Nutzung, deshalb muss ich für die Ausstattung einen Stern abziehen.

Die Fakten und meine Bewertung zur De Zeekoe Gästefarm in Oudtshoorn:

Ambiente: Sehr Gut
Ausstattung: Gut
Lage: Gut
Service: Gut

Bewertungen:

Ich kann die De Zeekoe Gästefarm in Oudtshoorn sehr empfehlen. Bei Booking.com ist die Unterkunft als „Fabelhaft“ bewertet, was ich auch so sehe. Ich würde hier auf alle Fälle erneut übernachten.

Weitere Details zu Preisen, Verfügbarkeit bei Booking.com: De Zeekoe Gästefarm bei Booking.com

Alternative Hotelsuche:


Booking.com

Auf Airbnb kannst Du einzigartige Unterkünfte in Oudtshoorn von lokalen Gastgebern für jedes Budget mieten.
Hier kannst Du Dich bei AirBnB anmelden und sofort 30 EUR Guthaben erhalten: Anmeldung bei AirBnB

Du hast auch schon mal in der De Zeekoe Gästefarm in Oudtshoorn übernachtet? Oder bist gerade auf der Suche nach einer Übernachtung in der Umgebung von Oudtshoorn? Wie war Deine Erfahrung? Hinterlasse doch einfach hier Deine Bewertung oder schreibe einen Kommentar, vielen Dank!

Meine Bewertung
Leserbewertung
[Total: 0 Average: 0]
Tag 15 Knyzna Boote

Nach ruhiger Nacht konnten wir super gut schlafen und saßen um 8:00 Uhr am Frühstückstisch. Für 9:00 Uhr morgens hatten wir uns zur Whale Watching Tour angemeldet. So gab es nur ein kurzes Frühstück und wir checkten aus um nach Knyzna zu fahren. Unser Whale Watching Boot lag startklar im Hafen und ein paar Mitfahrer warteten schon. Nachdem wir alle unsere Schwimmwesten angezogen hatten, gingen wir auch schon an Bord. Insgesamt passten 16 Leute auf ein Boot. Die Instruktionen waren schnell erklärt, damit auch jeder wusste was im Zweifelsfall zu tun war.

Dann ging es langsam los durch die Lagune und dann raus aufs offene Meer. Unser Skipper gab ordentlich Gas und so sprangen wir über die Wellen und hielten Ausschau. Unsere Ausbeute war jedoch ziemlich mager. Wir glaubten wohl ein paar kleine Wale zu sehen, es könnten aber auch Delfine gewesen sein. Insgesamt war das doch schon eher unspektakulär. Als unser Skipper dann bei einem kleinen Seelöwen anhielt, war uns klar, Wale gibt’s keine zu sehen. Aber trotzdem hatte die Fahrt Spaß gemacht. War insgesamt für eine nette Bootsfahrt doch leider zu teuer. Aber so ist das mit der Natur, wären neben unserem Boot ein paar Wale aufgetaucht, so hätten wir wieder ein absolutes Highlight gehabt.

Dann ging es weiter auf der Garden Route mit schönen Buchten und anschliessend fuhren wir wieder weiter ins Landesinnere. Unser nächstes Ziel war Outshoorn (siehe hier meinen Bericht zur DeZeekoe Gästefarm). Wir fuhren durch eine tolle Landschaft mit (fast) unendlichen Weiten. Gegen Abend kamen wir endlich an unserem Hotel an. Wir hatten mal wieder ein tolles Zimmer mit Blick auf die Berge. Zum Abendessen ließen wir es uns im eigenen Restaurant gut gehen (siehe hier meinen Detail Bericht zum Restaurant) und gingen früh schlafen. Am nächsten Tag mussten mir nämlich sehr früh raus (5:30 Uhr), denn da gab es schon wieder mal ein Highlight :-).

Impressionen Tag 15 Knyzna

Highlight des Tages:
Unendliche Weiten

Wie gefällt Dir der Artikel zu unserem Tag in Knyzna mit Whale Watching Tour?
Hinterlasse doch einfach hier Deine Bewertung (von 1 Stern = „schlecht“ bis 5 Sterne = „super“) oder schreibe einen Kommentar, vielen Dank!)

Meine Bewertung
Leserbewertung
[Total: 0 Average: 0]
De Zeekoe Restaurant

In Oudtshoorn mussten wir natürlich auch das Restaurant De Zeekoe’s austesten. Direkt nach Ankunft hatten wir uns für 19:00 Uhr einen Tisch reserviert.

Ambiente:

Wir hatten einen kleinen und gemütlichen Tisch im Restaurant. Das Restaurant ist übersichtlich und ohne viel Schnörkel eingerichtet. 4 Sterne.

Service:

Wir wurden freundlich empfangen und zu unserem Tisch geleitet. Wir wurden zuvorkommend bedient und insgesamt war der Service war gut. Das wird hier mit 4 Sternen belohnt.

Essen:

Wir bestellten zur Hauptspeise sowohl eine Vorspeise als auch eine Nachspeise. Und so freuten wir uns auf Springbock Carpaccio, Straußenfilet mit Püree und Schokoladenkuchen mit Vanilleeis. Dazu gab es eine sehr gute Weinkarte, wo man sowohl einzelne Gläser Wein im Ausschank bekam als auch ganze Flaschen wählen konnte. Alle 3 Gänge schmeckten gut, aber nicht herausragend und somit gibt es für das  Essen gerade noch 4 Sterne.

Preis Leistung:

Fazit, das Essen war relativ teuer. die Vorspeise kostete 85 Rand, das Straußenfilet mit Pürree kostete 370 Rand (war jedoch für 2 Personen) und für die Nachspeise zahlten wir 45 Rand. Da der Preis hier eher hoch war und das Essen dafür jedoch gerade noch gut war, muss ich für das Preis / Leistungsverhältnis noch 1 Stern abziehen und vergebe hier insgesamt 3 Sterne.

Kontaktdaten:

Restaurant De Zeekoe’s Restaurant & Bar

P.O.Box 226 Oudtshoorn, 6620
Western Cape, South Africa

Internet: www.dezeekoe.co.za/our-restaurant

Du warst auch schon mal im Restaurant De Zeekoe’s in Oudtshoorn? Wie war Deine Erfahrung?
Hinterlasse doch einfach hier Deine Bewertung (1 Stern „Schlecht“ bis 5 Sterne „Sehr gut“) oder schreibe einen Kommentar, vielen Dank!

Meine Bewertung
Leserbewertung
[Total: 0 Average: 0]