Designer Waschbecken Alpenemaille®

Welche Systeme gibt es zur Wasserversorgung im Wohnmobil?

Prinzipiell gibt es 2 verschiedene Systeme zur Wasserversorgung im Wohnmobil:

  • Tauchwasserpumpe

    Eine Tauchwasserpumpe ist an 12V angeschlossen und hängt direkt im Frischwassertank. Mittels eines elektrischen Kontakts im Wasserhahn, fängt die Pumpe an zu fördern und pumpt das Wasser zum Wasserhahn. Wenn der Hahn geschlossen wird, wird der elektrische Kontakt wieder geöffnet und die Pumpe hört auf zu nfördern.

  • Druckwasserpumpe

    Eine Druckwasserpumpe läuft permanent und fördert Wasser ins Wasserleitungssystem. Sobald ein bestimmter Druck in der Wasserleitung vorhanden ist, hört die Pumpe auf zu pumpen. Wird jetzt der Wasserhahn geöffnet, sinkt der Druck im Wasserleitungssystem und die Pumpe springt wieder an und fördert Wasser.

Vor und Nachteile Tauchwasserpumpe

  • Vorteile Tauchwasserpumpe

    • preisgünstig (ca. 20 EUR)
    • einfach zu verbauen
    • nahezu wartungsfrei
    • geringes Gewicht (ca 200 g)
  • Nachteile Tauchpumpe

    • unflexibel bei der Auswahl der Wasserarmaturen
    • 12V Verkabelung wird benötigt
    • für jeden Wasserhahn wird eine Pumpe benötigt
    • niedrige Fördermenge und niedriger Druckaufbau (ca 0.5 bar)

Vor und Nachteile Druckwasserwasserpumpe

  • Vorteile Druckwasserpumpe

    • flexibel bei der Auswahl der Wasserarmaturen
    • es wird nur eine Pumpe im Wohnmobil benötigt
    • grössere Fördermengen möglich und Druckaufbau bis 2.5 bar möglich
  • Nachteile Druckwasserpumpe

    • teuer (gute Pumpe ab 100 EUR)
    • benötigt Wasserleitungssystem (Wasserschlauchsystem)
    • pumpt Wasser ins Fahrzeug bei defekt des Wasserleitungssystems

Welche Designer Waschbecken haben wir im  Skoolie installiert?

Für uns stand von Anfang an fest, dass das Waschbecken im Küchenbereich ein wichtiges Designelement unseres Skoolies wird. Es ist das Erste was einem direkt ins Auge springt, wenn man in den Skoolie reingeht. Auch von außen ist das Waschbecken sichtbar. Konsequenterweise gehört ein Waschbecken des gleichen Designs in den Toilettenbereich.

Bei anderen VanLifern hatten wir schon Emaille Waschebecken gesehen. Das hatte uns immer sehr gut gefallen, haben jedoch den Nachteil, dass normale Emaille Schüsseln in den Maßen unflexibel sind und auch oft sehr schlecht ablaufen. Da kam die Designwerkstatt „Alpenemaille® – Design trifft Tradition“ gerade recht.

Konsequenterweise mussten auch passende Wasserhähne im Vintage Style her. Deshalb kam für unseren Skoolie nur eine Druckwasserpumpe mit Wasserschlauchsystem in Frage.

Wer ist die Designwerkstatt „Alpenemaille® – Design trifft Tradition“ ?

Die Designwerkstatt Alpenemaille® (www.alpenemaille.at) erstellt Waschbecken und außergewöhnliche Wandkleider für Privat und Gewerbe.

Das Besondere an der Firma Alpenemaille® ist, dass unterschiedlichste Sonderanfertigungen in Form und Farbe sowie limitierte Sets erstellt werden können. Somit können die Designer von Alpenemaille® völlig individualisierte Lösungen erstellen und das ohne Mindestabnahmemengen.

Für mich hat die Firma Alpenemaille® ein individuelles großes Waschbecken für den Küchenbereich sowie ein kleineres Handwaschbecken im gleichen Design erstellt. Das Handwaschbecken hat ein individuelles Sondermaß und bei der Auswahl der Farben sind alle RAL-Farben möglich.

Das ist natürlich ein absoluter Vorteil und jeder kann hier seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Hier noch ein paar Infos zur Firma Alpenemaille®

Der Sitz der Firma ist in Kirchstetten, Österreich. Unter www.alpenemaille.at gibt es weitere Infos sowie einen Onlineshop.

Mein YouTube Video „Wasserversorgung im Skoolie mit Designer Waschbecken“


-> Sei immer up to date auf YouTube ->Hier gehts zu meinem YouTube Profil!

Fazit:

Ich bin total begeistert von unseren Designer Waschbecken aus Emaille. Sie sind richtiger Hingucker und wir könne uns immer daran erfreuen. Auf das Ablaufverhalten ist richtig gut. Die Emaille Oberflächen lassen sich mit Wiener Kalk oder einem recht milden Scheuermittel leicht reinigen. Man muss allerdings schon vermeiden, dass man Pfanne und Töpfe in das Wischbecken wirft, da es dabei zu Verletzungen der Emaille Oberflächen kommen kann.

Jetzt bin ich neugierig! Was sagst Du zum Thema Wasserversorgung im Skoolie und wie gefallen Dir die beiden Designer Waschbecken von Alpenemaille® (www.alpenemaille.at)? Hinterlasse doch einfach hier Deine Bewertung zum Beitrag (1 Stern „Schlecht“ bis 5 Sterne „Sehr gut“), schreibe einen Kommentar und beteilige Dich an einer Diskussion, vielen Dank!

Anzeige
Dieser Beitrag und das Video sind durch Kooperation mit der Fa. Alpenemaille® entstanden. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst, für weitere Informationen, siehe hier meine Richtlinien zum Schreiben von Blogbeiträgen und zum Erstellen von Videos unter https://www.wolfgangwilbois.de/werbung-kooperationen/

Meine Bewertung
Leserbewertung
[Total: 4 Average: 3.8]
4 Kommentare
  1. Lukas May
    Lukas May sagte:

    Lieber Wolfgang,

    das Waschbecken ist wirklich toll, aber mir ist vor allem Aufgefallen, dass das dein letzter Beitrag in dem Blog ist, und da habe ich gar kein präzises Ende gefunden wo sozusagen alles fertig ist. Wie lange hast du denn letztendlich gebraucht um das gröbste am Innenausbau zu machen? Und das mittlerweile ist „nur noch“ der Feinschliff oder?
    Wir werden ja vermutlich im März unseren Schulbus kaufen und sind gerade am kalkulieren wie lange das dauert, wenn 2 Mann Vollzeit plus viele Helfer an dem Ausbau arbeiten. meinst du das ist in 4 Monaten realisierbar? Vom Amerikanischen Schulbus zum Tiny Home?
    Liebe Grüße aus Leipzig
    Lukas

    Antworten
    • Wolfgang
      Wolfgang sagte:

      Hallo Lukas,

      Ich habe noch einige Beiträge und Videos, die ich noch online stellen muss, im Moment fehlt mir dazu leider die Zeit (Gasanlage, Gasgeräte wie Backofen & Kühlschrank, Dusche, Möbelbau, Roomtour, etc.).

      Unser Bus ist noch nicht zu 100 % fertig, nur noch ein paar Kleinigkeiten fehlen, z.B meine Schublade unter dem Backofen. Aber ich bin jetzt schon für 30 Übernachtungen unterwegs gewesen, der Skoolie ist einfach cool 🙂 und macht Megaspaß!

      4 Monate ist schon sportlich, kommt aber darauf an, wieviel Du selber machen kannst, oder ob Du auf die Hilfe von externen Firmen angewiesen sein wirst.

      Bei externen Firmen habe ich leider viele eher schlechte Erfahrungen gemacht, die mich sehr viel Zeit gekostet haben. Da Du mit einem Spezialprojekt dort ankommst, finden sie das Projekt meistens cool, wenn es aber um die Umsetzung geht, dann wird fachkundiges Person benötigt. Und das ist bei manchen Firmen eher Mangelware. Und die fähigen Mitarbeiter sind mit Arbeit gut eindegedeckt. Da kommen schnell mal ein paar Wochen Wartezeit auf einen zu.

      Ich bin nachher bei 2 super Firmen gelandet, und bin dafür auch jeweils 600 Kilometer weit gefahren, wohlgemerkt nur der Hinweg. Und das 2 mal :-).

      Kennst Du das Pareto-Prinzip? In 20 % der Zeit wirst Du 80 % des Umbau fertig haben, aber die letzten 20 % können sehr viel Zeit kosten. Bei mir war das der Einbau der Gasanlagee mit allem drum-und-dran (Backofen, Heizung, Kühlschrank) und die Eintragung des Beifahrersitzes.

      Wenn Du auf niemanden angewiesen bist, dann kannst Du das in 4 Monaten schaffen, kommt aber auch auf Deinen Anspruch an :-).

      Viele Grüße
      Wolfgang

      Antworten
      • Lukas may
        Lukas may sagte:

        Hallo Wolfgang danke für deine schnelle Antwort,

        Wenn du die Zeit irgendwann findest würde ich mich sehr über die Videos und vorallem ein finales Endvideo sehr freuen um zu sehen wie alles geworden ist!
        Cool das zu höhren, das motiviert natürlich sehr! Wie viel Geld roundabout mit viel selbstund eigenarbeit sollten wir denn grob für den Ausbau einplanen? Das ganze soll wirklich schön und ordentlich werden, bisher rechnen wir mit etwa 20.000 hältst du das für realistisch?
        Beste Grüße
        Lukas

        Antworten
        • Wolfgang
          Wolfgang sagte:

          Hallo Lukas,

          20.000 EUR kann viel oder wenig sein, kommt auf die Ausstattung drauf an :-). Benötigt Ihr eine Edelstahlküche, dann wird das auch ein großer Posten werden.

          Ich habe bei mir über 6000 EUR nur für Holz und Zuschnitt bezahlt, bei mir ist das ein Leichtbauholz aus Pappel. Und die Kanten sind natürlich alle laminiert. Also wenn Ihr das alles vernünftig und hochwertig machen wollt, dann fängt der Ausbau bei 20.000 EUR an (Heizung 2000 EUR, Kühl-Gefrierkombi 2000 EUR, Gastank 1000 EUR, Solaranlage Solaranlage von Fa. Solara, Elektrik Elektrik im Wohnmobil, Internet, TV, eventuell Dachterrasse, hochwertiger Fussbodenbelag: PURLINE Bioboden etc..).

          Und wenn Du auf Firmen angewiesen bist: Du weißt bestimmt was eine Handwerkerstunde kostet.

          Achja, und dann noch etwas mehr als 10.000 EUR für den Umbau zum TüV Umbau zum TüV.

          Viele Grüße
          Wolfgang

          Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.